zum Shop
Massagestudio
 »Asiatische Massagetechniken
 »Die Vielsseitigkeit der Massage
Eigene Seminare
Ihr eigenes Geschäft
News
Kontakt
 

Triggerpunkttherapie

  • Triggerpunkttherapie ist eine manuelle Behandlungstechnik und unterscheidet sich im Wesentlichen von anderen Therapieformen dadurch, dass der Ort des Schmerzes, und der Ort wo behandelt wird, meist nicht identisch sind.
  • Triggerpunkte haben ihre eigenen charakteristischen Ausstrahlungsgebiete (auch referred pain) genannt, die oft mit den Schmerzgebieten von Nerven verwechselt werden. Da diese referred pain Gebiete häufig nicht bekannt sind, werden ausstrahlende Schmerzen in der Folge gerne fälschlicherweise als Nervenschmerzen diagnostiziert, und dann leider ohne Erfolg therapiert.
  • „Triggerpunkt“ leitet sich vom englischen „to trigger“ ab und bedeutet „auslösen“. Gemeint ist damit das Auslösen von fortgeleiteten Schmerzen, eine typische Eigenschaft von Triggerpunkten:
  • Sie strahlen häufig Schmerzen in entfernt gelegene Körperregionen aus. Die Schmerzen, die Triggerpunkte verursachen, können sehr verschieden sein. Das kann von Ziehen über Brennen bis zum Gefühl der Kraftlosigkeit gehen.

Klassische Massage

  • Die klassische Massage regt den gesamten Blut- und Lymphstrom an. Die versorgte Muskulatur und inneren Organe besser mit Sauerstoff und Nährstoffen.
  • Außerdem werden Gewebshormone freigesetzt, die schmerzlindernd und dadurch entspannend auf die Mukulatur wirken.
  • Man fühlt sich nachher wieder entspannt und gelöst.

Kinesio - Tape

  • Das KINESIOTAPE hat seinen Ursprung in der Kieseiologie
  • ZIELE SIND:
  • durch fachkuniges Anlegen der elastischen Tapes bleibt die Bewegungsfreiheit erhalten
  • die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert
  • LINDERUNG BEI:
  • Schulter- und Rückenschmerzen
  • Knie- und Wadenbeschwerden
  • Lymphödemene
  • Problemen mit der Halswirbelsäule
  • etc.

Fußreflexzonen Massage

  • Die Fussreflexzonenmassage basiert auf dem Prinzip, dass es Bereiche oder Reflexpunkte an den Füßen gibt, die jedem Organ, jeder Drüse in der Struktur des Körpers entsprechen.
  • Durch die Massage einer bestimmten Reflexzone am Fuß wird also ein Reiz gesetzt, der aufgrund seiner reflektorischen Koppelung in einem entsprechenden Bereich des Körpers Wirkung zeigt.

Manuelle Lymphdrainage

  • Das Lymphgefäßsystem begleitet den Blutnervenstran und durchzieht netzartig den gesamten Körper.
  • Es entsorgt Schlackenstoffe und Zelltrümmer und hat eine wichtige Funktion im Abwehrsystem.
  • Ziel ist es, über das Bindegewebe der Haut mit speziellen Grifftechniken den Abtransport von gestauter Gewebeflüssigkeit über die Lymphgefäße zu bewirken.

Triggerpunkttherapie
Klassische Massage
Kinesio - Tape
Fußreflexzonenmassage
Manuelle Lymphdrainage